Home Information - All informations about www.AlpinImageS.com Tour menu - To the documentations Log In Contact
Home > Tour menu > Tour albums > Hike albums > Album docs
  Album docs
 
Contents of the album available in following languages: DE
Platform language: DE EN FR
Best of Osttirol Teil 3 - Hüttenzustiege
Authors:
  Stefan L., Walter S.
Desctription:
  Sehenswerte Zustiege zu den Ausgangshütten der 3000er-Touren in Osttirol
Tours of album:
 
Impression photos to tour album:
 
 
Preface:
  Osttirols Gebirgslandschaft ist längst ein Begriff für jeden ambitionierten Bergsteiger geworden. Egal ob Hüttenweg, Wanderung oder Hochtour, Osttirols faszinierende Bergwelt bietet für jeden Bergsteiger unterschiedlichste Tourenmöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden.

Die begehrtesten Gipfelziele eines jeden Bergsteigers sind dabei die 3000er Gipfel Osttirols. Für einen Gipfelsturm steigt man in der Regel am Vortag auf eine Hütte auf und übernachtet auf dieser, um am nächsten Tag bereits zeitig aufbrechen zu können. Denn die Wahrscheinlichkeit für gutes Wetter ist am Vormittag am größten.

Dieses Wanderalbum (''Best of Osttirol Teil 3 - Hüttenzustiege'') ist Teil eines großen Osttirol Gebirgsführers, der aus folgenden 3 Teilen besteht:
Best of Osttirol Teil 1 - Hochtouren
Best of Osttirol Teil 2 - Wanderungen
Best of Osttirol Teil 3 - Hüttenzustiege


''Best of Osttirol Teil 3 - Hüttenzustiege'' beschreibt dabei unterstützt durch eine Vielzahl von Fotos die meisten Zustiege zu jenen Hütten, die in Teil 1 und Teil 2 als Ausgangshütten für die Gipfelbesteigungen dienen. Vereinzelt sind Zustiege zu manchen Hütten direkt in den Dokumentationen der entsprechenden Gipfeltouren in den Teilen 1 und 2 enthalten, wenn ein Hüttenzustieg aus Sicht der Autoren keine eigene Dokumentation erfordert. Nachfolgend wird ein kurzer Überblick über die Hüttenzustiege dieses Wanderalbums nach Gebirgsgruppen geordnet gegeben.

Schobergruppe:
Die Hochschoberhütte ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Hochgebirgswanderung auf den Hochschober, dem Namensgeber der Schobergruppe.

Glocknergruppe:
Die Stüdlhütte ist Ausgangshütte einer Vielzahl von Hochtouren um und auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs. Unter anderem werden von der Stüdlhütte aus der Normalweg über die Adlersruhe, der Stüdlgrat und der NW-Grat auf den Großglockner begangen.

Granatspitzgruppe:
Die Sudetendeutsche Hütte liegt ideal für verschiedenste Hochgebirgswanderungen in der südlichen Granatspitzgruppe. Von ihr werden gerne der Große Muntanitz, der höchste Berg der Granatspitzgruppe, die Gradötzspitze und die Kendlspitze begangen.

Venedigergruppe:
Die Essener-Rostocker Hütte bietet sich besonders an, den Großen Geiger und die Östliche Simonyspitze im Zuge zweier prächtiger Hochtouren zu besteigen. Auch die Dreiherrnspitze wird von dieser Hütte angegangen.
Die Clarahütte ist nicht nur Ausgangspunkt eines möglichen Aufstiegs zur Dreiherrnspitze, sondern wird auch sehr gerne von Familien im Zuge einer Wanderung durch den Wasserschaupfad der Umbalfälle besucht.
Die Birnlückenhütte und die Lenkjöchlhütte liegen zwar in Südtirol, wurden jedoch in diesen Führer aufgenommen, weil von ihnen Anstiege auf Grenzberge an der Grenze Osttirol-Südtirol unternommen werden.
Der Aufstieg zur Birnlückenhütte überzeugt durch seine herrliche Landschaft und einen eindrucksvollen Ausblick auf die Gletschergebiete unterhalb der Dreiherrnspitze. Diese wird unter anderem auch gerne von der Birnlückenhütte begangen.
Die Lenkjöchlhütte ist die geeignetste Hütte zum Besteigen der Rötspitze, die den technisch anspruchsvollsten Normalweg in der Venedigergruppe aufweist. Von der Lenkjöchlhütte führt auch eine Wanderung auf den Ahrner Kopf (mit grandiosem Blick in die Gletschergebiete der Umbalkees) sowie eine Hochtour auf die Dreiherrnspitze.

Lasörlinggruppe:
Die Lasörlinghütte bietet sich als Übernachtungsmöglichkeit für eine Besteigung des Lasörlings, des höchsten Berges der Lasörlinggruppe, besonders an. Die Lasörlinghütte ist eine private Hütte und mit tollem Komfort ausgestattet.

Die Hüttenzustiege dieses Wanderalbums können auch von eher unerfahrenen Wanderern durchgeführt werden. Die Wege zu den Hütten sind meist gut markiert. Außerdem wurde bei den einzelnen Dokumentationen auch Wert auf die Beschreibung der Wegbeschaffenheit gelegt. Die Wege wurden teils eigens fotografiert, um einen Eindruck über die Wegbeschaffenheit zu geben. Eher weniger ambitionierte Wanderer können dadurch die für sie passenden Wege auswählen.

Man sollte bedenken, dass die Hütten alle im Hochgebirge zwischen 2000m und 3000m Seehöhe liegen. Dementsprechend sollte man auch für einen möglichen Schlechtwettereinbruch ausgerüstet sein. Gutes und festes Schuhwerk ist sehr empfehlenswert, auch wenn es auf dem ein oder anderen Weg bei Schönwetter nicht unbedingt notwendig erscheint. Im Zuge eines starken Regengusses können sich manche Wege zu reißenden Bächen entwickeln ;-). Es empfiehlt sich außerdem, das Wettergeschehen im Tagesverlauf zu beobachten, um mögliche Gewitterbildungen (speziell an Nachmittagen) frühzeitig erkennen zu können. Bei Schönwetter ist die Sonneneinstrahlung nicht zu unterschätzen, eine gute Sonnenbrille, eine Sonnencreme und ein Sonnenhut sind anzuraten. Helle Kleidung ist ebenfalls von Vorteil.

Die Hüttenzustiege dieses Auswahlführers sind nicht nur für eine Übernachtung vor einer Besteigung eines 3000ers empfehlenswert. Sie bieten auch weniger ambitionierten Wanderern die Möglichkeit, herrliche Tagestouren im Hochgebirge zu genießen. Ein Aufstieg am Vormittag mit einem guten Mittagessen auf einer Hütte ist besonders für Familien mit Kindern empfehlenswert. Ein besonderes Erlebnis für angehende Wanderer bietet das nächtliche Hüttenleben bei einer Übernachtung im Hüttenlager. Es ist jedes Mal ein Genuss zuzuhören, wenn somanche Bergsteiger Geschichten über Ihre Unternehmungen erzählen. Übrigens, im Falle einer Übernachtung im Lager einen Hüttenschlafsack - und noch viel wichtiger - Ohrenstöpsel ;-) nicht vergessen!

Die Aufstiege führen Sie vorbei an eindrucksvollen Wasserfällen (Clara Hütte), über blühende Wiesen und Almen (Sudetendeutsche Hütte), durch malerische Tallandschaften (Birnlückenhütte, Lenkjöchlhütte), zu herrlichen Hochebenen (Lasörling Hütte) bis in die Tiefen der Hohen Tauern zum Fuße von gewaltigen 3000ern (Essener-Rostocker Hütte, Hochschoberhütte, Stüdlhütte).

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit mit einem genussvollen Hüttenleben auf den Ausgangshütten zu Osttirols 3000er.
© www.AlpinImageS.com - All rights reserved
Restrictions of liability - Terms of use - Masthead