Home Information - All informations about www.AlpinImageS.com Tour menu - To the documentations Log In Contact
Home > Tour menu > Tour albums > High-level tour albums > Album docs > Tour docs
  Album tours - documentation
High-level tour album
Best of Osttirol Teil 1 - Hochtouren
Albumautoren: Stefan L., Walter S.
Content of the tour available in following languages: DE
Platform language: DE EN FR
Photo gallery Single photos Original photos Maps
Photo gallery
To tour overview
Einzelbild anzeigen
Photo 1 (local):
Die Stüdlhütte auf 2802m
Einzelbild anzeigen
Photo 2 (course):
Abzweigung wenige Meter nach der Stüdlhütte Richtung Stüdlgrat
Einzelbild anzeigen
Photo 3 (review):
Rückblick auf die Stüdlhütte und den Fanatkogel (2905m)
Einzelbild anzeigen
Photo 4 (course):
Anstieg über das Teischnitzkees
Einzelbild anzeigen
Photo 5 (course):
Anstiegsverlauf knapp unterhalb des Luisengrats
Einzelbild anzeigen
Photo 6 (outline):
Direkter Blick auf den Stüdlgrat
Einzelbild anzeigen
Photo 7 (outline):
Übersicht über den kompletten Aufstieg am Stüdlgrat und die beiden Einstiegsmöglichkeiten
Einzelbild anzeigen
Photo 8 (view):
Stüdlgrat vom Ködnitzkees aus gesehen
Einzelbild anzeigen
Photo 9 (local):
Gletscherspalte am Teischnitzkees
Einzelbild anzeigen
Photo 10 (view):
Sonnenaufgang am Großvenediger
Einzelbild anzeigen
Photo 11 (local):
Übergang vom Gletscher zum Grat knapp über der Luisenscharte bei sehr guten Gletscherverhältnissen
Einzelbild anzeigen
Photo 12 (review):
Rückblick auf den unteren Übergang vom Gletscher auf den Fels
Einzelbild anzeigen
Photo 13 (course):
Blick auf den direkten Einstieg auf 3320m
Einzelbild anzeigen
Photo 14 (local):
Gedenktafel beim direkten Einsteig
Einzelbild anzeigen
Photo 15 (local):
Blockgelände am direkten Einstieg
Einzelbild anzeigen
Photo 16 (review):
Ausgesetzte Plattenkletterei am direkten Einstieg
Einzelbild anzeigen
Photo 17 (course):
Der Weg führt rechts um den Felskopf herum
Einzelbild anzeigen
Photo 18 (course):
Weiter am Grat entlang, 2-3
Einzelbild anzeigen
Photo 19 (course):
Beide Anstiege (Umgehung des direkten Einstieges und unser Weg) treffen wieder zusammen
Einzelbild anzeigen
Photo 20 (local):
Der Rinnenkamin 2+
Einzelbild anzeigen
Photo 21 (course):
Weiterer Verlauf im leichten Blockgelände (1-2) zum Frühstücksplatz
Einzelbild anzeigen
Photo 22 (course):
Die letzten leichten Meter am Grat zum Frühstücksplatz
Einzelbild anzeigen
Photo 23 (local):
Hinweistafel am Frühstücksplatz auf 3550m
Einzelbild anzeigen
Photo 24 (course):
Verschneidung im 3. Grad vom Frühstücksplatz weg
Einzelbild anzeigen
Photo 25 (local):
Aufstieg zur Kanzel
Einzelbild anzeigen
Photo 26 (review):
Rückblick auf den Aufstieg zur Kanzel
Einzelbild anzeigen
Photo 27 (review):
Die Kanzel (3580m)
Einzelbild anzeigen
Photo 28 (review):
Die Kanzel (3. Grad) ist wohl die fotogenste Stelle des Grates
Einzelbild anzeigen
Photo 29 (course):
Grat zur Drahtseilverschneidung (3 A0 bzw. frei 4+)
Einzelbild anzeigen
Photo 30 (review):
Rückblick auf den Anstieg zur Drahtseilverschneidung
Einzelbild anzeigen
Photo 31 (course):
Die Drahtseilverschneidung (3 AO) auf 3630m
Einzelbild anzeigen
Photo 32 (local):
10 Meter Drahtseilsicherung
Einzelbild anzeigen
Photo 33 (review):
Luftiger Blick in der Drahtseilverschneidung hinunter auf das Ködnitzkees
Einzelbild anzeigen
Photo 34 (course):
Aufstieg zum Hangelgrat (2. Grad)
Einzelbild anzeigen
Photo 35 (course):
Übergang zum Hangelgrat (4-)
Einzelbild anzeigen
Photo 36 (review):
Schlüsselstelle Hangelgrat auf 3690m
Einzelbild anzeigen
Photo 37 (course):
Aufstieg zur kleinen Platte
Einzelbild anzeigen
Photo 38 (course):
Kleine Platte 3+
Einzelbild anzeigen
Photo 39 (review):
Rückblick kurz nach der kleinen Platte auf 3710m
Einzelbild anzeigen
Photo 40 (course):
Platte mit Fixseilen 3+ auf 3730m
Einzelbild anzeigen
Photo 41 (course):
Die letzten Meter über leichtes Blockgelände zum Gipfel (1-2)
Einzelbild anzeigen
Photo 42 (destination):
Gipfelkreuz des Großglockners mit tibetischen Gebetsfahnen (3798m)
© www.AlpinImageS.com - All rights reserved
Restrictions of liability - Terms of use - Masthead